post

Bremervörder E-Mädchen feiern Double

Zeven/Bremervörde. Die jüngsten Handballerinnen des TSV Bremervörde haben eine ohnehin schon tolle Saison gekrönt. Am Wochenende wurde das Team von Trainerin Jasmin Holst in Zeven Pokalsieger der Handballregion Elbe-Weser. Die E-Mädchen setzten sich im Finale gegen den VfL Fredenbeck durch.

Die Zuschauer sahen im Pokalendspiel zwischen dem Meister der Regionsliga und dem Vizemeister eine jederzeit ausgeglichenes Partie; ähnlich wie zuletzt im Punktspiel. So stand es nach der regulären Spielzeit von 40 Minuten 14:14. Fredenbecks Tara Marinkovic hatte wenige Sekunden vor Schluss für den Ausgleich gesorgt. Es ging in die Verlängerung von 2×5 Minuten. Diese nutzten die Bremervörder Mädchen dann, um sich das Double zu sichern. Am Ende stand es 20:16.

Trainerin Jasmin Holst und die mitgereisten Eltern und Großeltern waren begeistert. „Es war ein nervenaufreibendes Spiel und eine super Leistung der gesamten Mannschaft“, sagte die Übungsleiterin. Haupttorschützin im Pokalendspiel war ihre Tochter Mila-Marie mit zehn Treffern. Nun geht es für die E-Mädchen, die in dieser Saison ungeschlagen blieben, hoch in die D-Jugend. „Wir starten mit einem Turnier in Harsefeld und Beachhandball in Cuxhaven. Somit sind wir für die kommende Saison gut vorbereitet“, so Jasmin Holst. (Bremervörder Zeitung, Autor: mib)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.